· 

Werner´s Spezialitäten

Werbung *Testprodukt*

 

heute kam mein von der Firma Werner´s Spezialitäten mein kostenloses Testpaket an.

 

Die Geschichte vom familiengeführten Unternehmen begann vor 120 Jahren.

Einst verkauften sie nur Marmelade, Konfitüren und Konserven. Ab 1954 stellten sie auch Kloßmehl her, und nach der Reprivatisierung 1990 konzen-trierten sie sich nur noch auf die Herstellung von Kartoffeltrockenprodukten. Heute werden auf modernen Anlagen 29 Produkte für den Endverbraucher und 8 Produkte für den Bereich des Großverbrauchs hergestellt. Sie legen größten Wert auf die Qualität. Es wird gemäß des "Reinheitsgebots" auf art-fremde Zusätze und die allgemein gebräuchlichen Zutaten, die den Geschmack nicht unseren Vorstellungen entsprechenden Rohstoffe kaschieren oder künstlich aufwerten können verzichtet.

 

Beim Kauf der Produkte sieht der Kunde sofort die Besonderheiten. Diese stehen gleich auf der Vorderseite jeder Verpackung eines Produktes.

 

So sind viele Produkte des Sortiments

  • glutenfrei
  • laktosefrei
  • für Vegetarier geeignet
  • ohne Backtriebmittel
  • ohne zugesetzte Aromen
  • ohne Farbstoffe
  • ohne Geschmacksverstärker
  • ohne Emulgatoren
  • ohne Konservierungsstoffe
  • fettarm

Das Sortiment umfasst

  • Kartoffeltrockenprodukte
  • Backmischungen
  • Süßspeisen
  • Kartoffelsuppe

 

Mein Testpaket enthielt:

Semmelknödel mit Emmentaler Käse

  • Es sind 4 Stück die im Kochbeutel verpackt sind. 
  • mit Emmentaler Käse
  • für Vegetarier geeignet
  • ohne Farbstoffe
  • ohne Geschmacksverstärker
  • gekocht werden sie wie normale Knödel im Kochbeutel

Süßkartoffelpancakes

  • Eine Backmischung für 6 Pancakes. Es muss nur noch Wasser und Eier hinzugegeben werden.
  • ohne Zuckerzusatz
  • ohne Weizen
  • glutenfrei
  • für Vegetarier geeignet
  • ohne Farbstoffe

Mein Fazit:

Heute war es endlich soweit. Die Semmelknödel mit Emmentaler Käse kamen zum Einsatz. Voller Neugier habe ich den Karton geöffnet, und erst mal daran gerochen. Es roch nach Knödel und Emmentaler Käse. Was mir da schon auffiel, sie werden anders zubereitet als die "normalen" Klöße. Sie brauchen nur 8 min kochen und müssen nicht vorher quellen. Finde ich persönlich schon mal einen positiven Pluspunkt. Also lud ich die Klöße zum fröhlichen baden in meinem Kochtopf ein. Während sie köchelten verloren sie etwas von dem Emmentaler Käse, was aber nicht viel war (kann auch von der Produktion her bedingt sein). Ganz gespannt schaute ich immer mal wieder in den Topf und hielt meine Nase Richtung Kochdunst.. Hmmh, kam da eine leckere Fahne aus dem Topf.. Der Geruch machte mich nun noch neugieriger.

Endlich waren die 8 min um, und ich konnte sie aus dem Kochtopf holen. Kurz abgeschreckt, wie es in der Anleitung stand, haben zwei den Weg auf meinen Teller gefunden. Mit der Aufziehhilfe konnte ich sie relativ gut und problemlos aus dem Kochbeutel holen. Ich zerteilte einen mit meiner Gabel. Wie man auf dem Bild oben schon gesehen hatte, war der Kloß gut mit Käse gefüllt. Voller Neugier nahm ich ein Stück in den Mund, und meine innere Stimme rief nach mehr.... Er schmeckte leicht nach Emmentaler Käse, aber auch nach einen selbstgemachten Semmelkloß. Das Stück blieb kompakt zusammen bis es im Mund verschwunden war. Beim Kauen hatte man nicht das Gefühl, es wird immer mehr im Mund, wisst ihr was ich meine?  Ich hatte das Gefühl, sie sättigen mehr, denke mal es kommt durch den Käse. Meine Anmerkung, man muss schon das herzhafte vom Käse mögen, und auch darauf achten, was man dazu macht. Also, ich hatte eine Rahmsoße, und das hat den Geschmack vom Kloß unterstützt. Auf jeden Fall empfehle ich sie weiter, und werde sie auch bei Bedarf wieder holen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0