· 

pikantum

Werbung *Testprodukt*

 

Heute hat mich ein ganz tolles kostenloses Probepaket von der Firma pikantum erreicht.

 

Die Geschichte fing einzigartig und interessant an. Zuerst haben sie die Kräuter und Gewürze auf dem regionalen Wochenmarkt, Erntefesten und Mittelalter-märkten verkauft. Aber sie wollten noch mehr Kunden erreichen können, also gründete pikantum 2009 einen Onlinehandel mit ihrem gesamten Sortiment. So haben noch mehr Menschen die Möglichkeit den Produkten die richtige Würze zu geben. Die Leidenschaft und Stärke liegt schon seit Beginn an darin, den Kunden hochwertige Waren aus kontrollierten biologischem Anbau, und dazu noch günstig anzubieten. Permanent schauen sie nach neuen Produkten und Innovationen. Sie haben sich auf die Fahne geschrieben, qualitativ hochwertige Produkte zu fairen Preisen anzubieten. Deswegen kommen die Produkte auch in einer nachhaltigen, praxisorientierten kostengünstigen Verpackung. Schließlich zahlen die Kunden für die Qualität der Ware, und nicht für die glanzvolle Verpackung. Die Produkte von pikantum werden schonend verarbeitet und sind nicht bestrahlt, ungeschwe-felt und ohne Gentechnik. In unseren Produkten finden Sie kein Mononatriumglutamat, Hefeextrakt oder künstliche Konservierungsmittel. Das Sortiment ist unglaublich bunt, abwechslungsreich und das beachtliche Bio-Sortiment wächst stetig. Mal kein passendes Gewürz dabei? Macht nichts... einfach anschreiben, mit dem Wunschgewürz, und pikantum setzt alles daran, dass man dieses Gewürz erhält. Sobald der Auftrag bei ihnen eingeht, wird er umgehend bearbeitet und in der Regel werktags innerhalb von 24 Stunden verschickt.

 

Das Sortiment umfasst Gewürze von A-Z, Tee und Heilkräuter, Nüsse und Trockenfrüchte, Süßes und Feinkost und Sonstiges.

 

Mein Testpaket enthielt folgendes

  • Selleriesalz 100g

  • Bio klare Gemüsebrühe 100g

  • Bio Erdbeeren in Schokolade 50g

  • Bio Paprika edelsüß 50g

  • Curry pikantum 70g

  • Bio Knabber-Mix-vegan

  • Bio Ingwer-Lemontee

Mein Fazit

Mein Mann probiert sich sehr gerne in der Küche und beim würzen aus. Er ist total begeistert von diesen tollen Gewürzen. Er hat am Sonntag das Currypulver

pikantum benutzt. Man muss es sparsam dosieren nach seiner Meinung, da es kräftig im Geschmack ist. Für sein Hühnchencurry (Rezept kommt noch die Tage) benötigte er gerade mal einen Teelöffel Currypulver. Wenn man handelsübliches Curry nimmt, braucht er wesentlich mehr davon. Man hatte das Gefühl, dass dieses Curry auch das Essen etwas gebunden hat. Das normale Curry verbrennt sehr schnell beim kochen, da es in der Pfanne liegen bleibt. Ich selber habe den Unterschied auch geschmeckt. Bei diesem Currypulver hatte ich keinen bitteren Nachgeschmack gehabt. 

 

Montags benutzte er das Paprikapulver. Auch dort wieder das gleiche Thema. Viiiieeeeeel weniger als beim handelsüblichen Pulvergebrauch. Man schmeckte es auch nicht heraus, es unterstrich nur das Essen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Franzi (Samstag, 10 Februar 2018 20:43)

    Hallo,

    Das klingt wirklich nach sehr guten Gewürzen.


    Danke für den Tipp und den Bericht.

    Liebe Grüße Franzi

    Franzitestet.blogspot.co.at