· 

Pizzastein

Werbung *Testprodukt*

 

Heute kam eine besonders schwere, aber schöne kostenlose Lieferung von Pizzastein24 bei mir an.

 

Über den Pizzastein wurde bereits in vielen Medien diskutiert.

 

Dieser Stein besteht aus hochwertigem Schamotte der in Deutschland hergestellt wird. Er ist optimiert im Hinblick auf Langlebigkeit und Wärmetransportverhalten, Aus genau dem Material werden die Steinbacköfen gebaut. Es ist ein reines lebensmittelechtes Naturprodukt. Der Farbton vom Stein ist lachsrosa. Die beiden Seiten sind glatt (doppelte Lebensdauer, da beidseitig verwendbar). Er hat die Abmessungen von ca. 40 x 30 x 3 cm , und passt somit in jeden Backofen. Der Stein bringt stolze 6,5 kg auf die Waage, und hat eine Dicke von 3 cm.

Es gibt  auch dünnere Pizzasteine. Der Nachteil von denen ist, dass sie weniger Hitze speichern und auch leichter brechen können. Je dicker der Stein, umso mehr Hitze speichert er. 

 

Temperaturen bis 1200 °C sind für diesen Schamottestein kein Problem, so kann man ihn auch bedenkenlos auch auf offenem Feuer oder im Gasgrill verwenden. Sogar im geschlossenen Gasgrill funktioniert das backen von Pizza hervorragend.

 

Beim Pizza backen kommt es darauf an, möglichst schnell, möglichst viel Hitze in den Teig zu bekommen. Nicht umsonst werden professionelle Pizzaöfen teilweise auf über 400 °C aufgeheizt. Der Pizzastein speichert die Hitze, gibt sie schnell an die Pizza ab und die überschüssige Feuchtigkeit verdampft. Dadurch wird die Pizza so knusprig und lecker wie beim Italiener aus dem Steinbackofen.

 

Einfach im Backofen (auf höchster Stufe ca. 30-60 Minuten) den Pizzastein vorheizen, Je heißer desto besser, und die Pizza ist bereits nach wenigen Minuten fertig und super lecker. Auch eine Fertigpizza (insbesondere eine frische aus dem Kühlregal oder eine nicht vorgebackene) wird mit diesem Stein um Klassen besser.

 

Natürlich wird nicht nur Pizza, sondern auch Brot, Flammkuchen oder Rahmfleck super knusprig und lecker.  

 

Mein Fazit:

Also.... zuerst war ich ja sehr skeptisch was den Stein anging. Was soll schon so ein Stein dazu beitragen, dass die Pizza besser wird? Hmmh, gut.. aber den Stein wird man sicher "schmecken". Schließlich legt man die Pizza ja so "ungeschützt" auf den Stein.. Ich glaube ich habe alle meine Vorurteile dem Stein gegenüber zusammengefegt, um vielleicht dran vorbei zu kommen. Dann hatte ich einen freundlichen und netten Email-Kontakt mit Herrn Bischof, und habe eine PDF zugeschickt bekommen. Ehrlich? Diese PDF hat mich dann doch sehr neugierig gemacht.

Heute war es dann soweit.. Ich habe eine Curry-Chicken.Pizza gemacht. Die Einzelteile seht ihr ja oben in der Galerie. Den Stein hatte ich eine Stunde bei 280 Grad im Ofen gehabt, und in der Zwischenzeit dann alles für die Pizza fertig gemacht. Klappte super gut und das Zeitmanagement passte bei mir. Dann ging es los.. Die Schaufel gut eingemehlt, dann den Teig drauf ausgebreitet, belegt.. Alles war super.. Dann kam meine Angst.. Kriege ich die Pizza gut von der Schaufel auf den Stein? Was ist wenn nicht?? Tausend (naja soviele waren es nun auch nicht) Fragen.. Doch es ging ganz leicht. Ich brauchte nur einmal kräftig mit der Schaufel rütteln, und der Teig schob sich fast allein auf den Stein. Puh, Gott sei Dank.. Ich habe sie 7 Minuten drin gelassen..

Dann kam die Stunde der Wahrheit....

 

Ich muss sagen... BOMBASTISCH GENIAL.. Ich hätte es mir nie im Leben so lecker vorgestellt.. Alle Zweifel waren weggeblasen. Die Pizza schmeckt wie eine bestellte vom Italiener. Sie hatte zwar einen festen Boden, war aber dennoch fluffig und weich. Der Boden ist überhaupt nicht durchgeweicht, die Gewürze kamen meiner Meinung nach noch besser raus. Man hatte keine Fett/Wasserpfütze auf dem Teller, wie ich es eigentlich immer hatte, wenn ich sie aufm Blech gemacht habe. Der Käse ist auch ganz anders verlaufen. Er war schön braun und knusprig und kein Stück schwabbelig.

 

Ich werde den Stein auf jeden Fall weiterempfehlen. Leute, wenn ihr den nicht habt, fehlt euch echt etwas in der Küche. Das Geniale ist auch, ihr könnt damit sogar auch Brot backen. Das ist doch auch super, oder??

Kommentar schreiben

Kommentare: 0